Integrierte Ausgleichung PANDA

 

Die in KAVDI integrierte flächenhafte Ausgleichung basiert auf dem bewährten Ausgleichungsprogramm PANDA. Dieses Modul ist von der Firma GEOTEC GmbH unter Mitwirkung von Herrn Prof. Dr. Ing. Niemeier (TU Braunschweig) entwickelt worden. Auf der Basis der zwischen der GEOTEC GmbH und GeoS geschlossenen Entwicklungskoorperation wurde das Ausgleichungsmodul aus dem bewährten Programmsystem PANDA vollständig in KAVDI integriert.

Somit steht Ihnen ein komfortables geodätisches Berechnungsprogramm mit flächenhafter Ausgleichung für die Bearbeitung  Ihrer täglichen vermessungstechnischen  Aufgaben zur Verfügung.

Leistungsmerkmale

  • Ausgleichungsmodul ist in den normalen Berechnungsablauf integriert
  • Freie, dynamische oder Ausgleichung unter Zwang wählbar
  • Beobachtungen: gemessene Koordinaten, Richtungen, Tachymeterstrecken, Messbandstrecken, Orthogonale Messungen, Geradheitsbedingungen
  • Grafische Oberfläche zur Analyse der durchgeführten Ausgleichungen
    • Darstellung der Netzkonfiguration
    • Fehlerellipsen
    • Modifikation der Steuerparameter
    • Analyse- und Testmode zur schnellen Fehlersuche und Bestimmung der Standardabweichungen

 

 

Die Ausgleichungen werden wie eine Polarpunktberechung, Streckenkontrolle oder die anderen Berechnungsansätze einfach in ein Dokument integriert.

Somit nehmen die Ausgleichungen auch bei einer Neuberechnung immer an dem Berechnungslauf teil, da alles was in den Dokumenten steht auch berechnet wird.

Die Ergebnisse der ausgeglichenen Koordinaten werden in den Dokumenten protokolliert und stehen für die nachfolgenden Berechnungen zur Verfügung.

Detaillierte Informationen zu den Ausgleichungen können zusätzlich über einen integrierten Viewer angezeigt werden.

 

Der in KAVDI integrierte Viewer bietet ihnen die Möglichkeit, die Ergebnisse der durchgeführten Ausgleichungen grafisch und tabellarisch darzustellen.

Zudem können Sie Änderungen an den Parametern bzw. Gewichtungen vornehmen. Ein Klick auf den PANDA-Bären in der Symbolleiste berechnet die Ausgleichung neu und die Ergebnisse werden sofort wieder dargestellt.

Somit steht Ihnen ein umfangreiches Analysewerkzeug zur Verfügung um die optimalen Parameter für die Ausgleichung zu finden.

Anschliessend können die neuen Parameter mit den Dokumenten synchronisiert oder wieder verworfen werden.

 

KAVDI erstellt je nach Ausgleichungstyp die entsprechende Dokumentation nach der Anlage 6 des "NRW-Einführungserlass ETRS89/UTM im Liegenschaftskataster" enweder zur Ausgabe auf den Drucker, am Bildschirm oder als PDF-Datei.

 

Mit diesen und den allgemeinen Features von KAVDI ergeben sich für die heutige Zeit wichtige wirtschaftliche Vorteile:

  • Kostenersparnis:
    • Kein zusätzliches Ausgleichungsprogramm erforderlich
    • Keine zusätzlichen Schnittstellen
  • Zeitersparnis:
  • Kein ungelenker Datenaustausch zwischen zwei Programmen (Geodätische Berechnungen und Ausgleichungsprogrammen)

 

 

 

Detaillierte Informationen finden Sie auch in userem KAVDI.Wiki.

Klicken Sie hierzu auf das Icon.